UV-LEDs messen freie Radikale

BMBF: Im Blickpunkt, 12.02.20

Stress und falsche Ernährung erzeugen vermehrt freie Radikale im Körper. Ob das antioxidative Schutzsystem aus dem Gleichgewicht gerät, soll eine an der Berliner Charité entwickelte Methode der Blutuntersuchung unter Verwendung von UV-LEDs zeigen. Silke Lohan entwickelt eine Methode zur Messung des Gleichgewichts von Oxidantien und Antioxidantien im Blut.

 „Zu viele Carotinoide machen schlapp und können unser Immunsystem schwächen“, ist die erstaunliche Botschaft von Silke Lohan. Sie bezieht sich auf wissenschaftliche Untersuchungen ihres Teams an der Charité Berlin. „Werden dem Organismus Spurenelemente und Vitamine vor allem durch Nahrungsergänzungsmittel unkontrolliert zugeführt, können sie den Stoffwechselprozess negativ beeinflussen. Der Körper hat Stress. „Nach dem zweiten Kilo Möhren würden wir einen natürlichen Stopp fühlen; bei der dritten Vitaminpille nicht“, scherzt die Biologin. Wenn das Gespräch auf gesunde Ernährung kommt, ist die 36-Jährige in ihrem Element. Denn dieses Thema ist Teil ihres Forschungsgebietes. Am „Centrum für Experimentelle und Angewandte Physiologie der Haut“ (CCP) an der Universitätsmedizin Berlin erforscht sie mittels der Elektronenspinresonanz-Spektroskopie (ESR) die Entwicklung freier Radikale sowohl in herausgelöstem Gewebe als auch an Probanden. Bekanntlich führt eine zu hohe Konzentration der aggressiven radikalischen Sauerstoffverbindungen zu vielen Krankheiten.

»Kompletter Artikel vom BMBF

UVphotonics zeigt kundenspezifische UV-LEDs und Module auf der Photonics West

FBH-Pressemitteilung: 29.01.2020

UVphotonics präsentiert auf der Photonics West 2020 seine Neuentwicklungen bei UV-LEDs mit Emissionswellenlängen von 330 nm bis 230 nm. Die vielseitigen Lichtquellen lassen sich für verschiedene Anwendungen anpassen.

»Vollständige Pressmitteilung vom Ferdinand-Braun-Institut, 29.01.2020

Vielseitig einsetzbar – halbleiterbasierte Lichtquellen aus dem FBH

FBH-Pressemitteilung: 07.01.2020

Das Ferdinand-Braun-Institut stellt auf der Photonics West 2020 neuartige Diodenlaser und Module aus. Diese werden in Anwendungen wie Materialbearbeitung, LiDAR, Medizin und (Raman)-Spektroskopie eingesetzt. Fortschritte bei UV-LEDs präsentiert das Institut gemeinsam mit seinem Spin-off UVphotonics.

»Vollständige Pressmitteilung vom Ferdinand-Braun-Institut, 07.01.2020